Topic: MQA von Meridian, Sinn oder Unsinn?

Ich bin seit kurzem sehr zufriedener Besitzer eines ADI-2 Pro.
Ist MQA ein Thema für RME / Pro User?
Gibt es bereits Erfahrungen?

2 (edited by ramses 2017-02-25 16:12:55)

Re: MQA von Meridian, Sinn oder Unsinn?

Es ist leider ein lossy Verfahren, dass das Audio Signal durch Filter- und anderen Techniken bearbeitet.
Ich sehe da weniger den Bedarf, das in RME Geräten zu implementieren.

Das ganze wird mE für Streaming Dienste, sowie Hardware und Software Player interessant.
Das ganze wird dann als Streaming in Studio Qualität gehyped ...

Also was besseres als MP3, für die "Edle Kundschaft" mit neuen tollen "Schicki Micki" devices.
Da wird sich zB Apple freuen und den Leuten mit irgendwelchen "Edel devices" wieder kräftig Geld aus der Tasche ziehen.

Schade ist nur, dass man auf der einen Seite übers Ziel hinausschiesst und Content auf Basis höherer
Sample Rate und Bittiefe anbietet, dann aber nachher das Signal wieder verfälscht.

Es ist sowieso sehr umstritten und wird kontrovers diskutiert, ob Sample Frequenzen über 44.1/48 kHz
überhaupt was bringen. Das alleine ist möglicherweise schon ein Marketing Hype an für sich.

Der einzige Vorteil den ich dabei sehe ist, dass man nun vielleicht eine Chance hätte,
Musik zum Download oder Streaming in besserer Qualität zu bekommen als bisher mit MP3,
wenn die Industrie schon nicht den letzten Schritt geben will, lossless FLAC files zu verkaufen.

Ich persönlich finde es traurig, dass man heutzutage nur minderwertige MP3 für vergleichsweise
"teuer Geld" angeboten bekommt. Ich hätte die Erwartungshaltung, Musikstücke in CD Qualität
downloaden zu können, wenn man schon Geld dafür hinlegt.

Aber das will man wohl aus politischen Gründen nicht ... also wird nur die Qualität von "lossy" erhöht,
und dann das ganze vermutlich als Noble Dienst vermarktet, um da nochmal kräftiger abzukassieren,
als bei MP3, weil es ja nun sogar eine Sample Frequency über CD Qualität ist.

Bin mal gespannt wie das damit weitergeht.

Anonsten Danke für die Info, ich wußte vorher noch gar nicht, dass es sowas gibt.

BR
Ramses
X10SRi-F, E5-1650v4, Win10Pro20H2, Cub11Pro, UFX+ (v0.9735), XTC, 12Mic, ADI-2 Pro FS R BE

3

Re: MQA von Meridian, Sinn oder Unsinn?

Das lässt sich ganz einfach beantworten: MQA erfordert komplette Bit-Transparenz bis zum DAC. Ein Gerät wie der ADI-2 Pro, der die 24 Bit Audiodaten (und damit auch die MQA Daten) nicht nur mit EQ und anderen netten Dingen per DSP prozessiert, sondern auch eine digitale Lautstärkeregelung durchführt, zerstört unweigerlich die MQA-Daten. MQA geht daher generell nur mir Geräten die ein analoges Lautstärkepoti nutzen - und das gibt es hier nicht, und wird es auch in Zukunft nicht geben.

Zum Thread-Titel sei angemerkt: Es wird in diesem Forum keine solche Diskussion geben, dafür gibt es genügend andere.

Regards
Matthias Carstens
RME