Topic: Windows 10 1803 Probleme

Man sollte sich besser auf ein paar Probleme mit dem neuen April Upgrade von Windows 10, Version 1803, einstellen.

1- alle privacy relevanten Einstellungen werden nach forenberichten (Heise oder computerbase) wieder zurückgesetzt, d.h. Windows 10 telefoniert wieder verstärkt nach Hause

2- Spectre Microcode Upgrades sind im Betriebssystem nicht mehr enthalten, dadurch werden wieder Microcode Upgrades via BIOS erforderlich, sofern das Dein board Hersteller überhaupt anbietet und Deine CPU nicht zu alt ist: https://www.heise.de/amp/meldung/Window … 39062.html

3- Eine Vielzahl von Problemen bis hin zu einfrierenden Applikationen: https://www.borncity.com/blog/2018/05/0 … e-gibt-es/

Man sollte sich auf jeden Fall ein Disk Image seiner Fall Creators Version erstellen und sicher (redundant) ablegen.

Sehr empfehlenswert als Disk Image / Backup Software ist hier Macrium Reflect mit dem "rapid delta restore" Verfahren, das nur geänderte Sektoren restauriert. Das schont SSDs hinsichtlich minimierung der Schreibzyklen und so läßt sich ein Restore auf die alte Betriebssystem Version innerhalb weniger Minuten durchführen.

BR
Ramses
X10SRi-F, Win10 Pro 1909, Cubase, UFX+, Octamic XTC, ADI-2 Pro FS BE/R BE, RayDAT, ARC USB

Re: Windows 10 1803 Probleme

Zu den Sicherheitseinstellungen ist zu sagen, dass direkt nach dem Update ein Setup Dialog zu dem Thema kommt. Danach sollte man aber noch mal alle Einstellungen durchgehen.

Speziell zum Thema WDM Audio (nicht ASIO) muss man wissen, dass der Zugriff auf das "Mikrofon" jetzt aktiviert werden muss, sonst bekommen Desktop Programme ebenfalls keinen Zugriff mehr darauf (z.B. Teamspeak). Entsprechend muss dann der Zugriff für alle "Apps" einzeln deaktiviert werden (gleiches Dialogfenster unten). Steht auch alles auf der Born Seite (nicht verwandt).

Ich werde bei Gelegenheit testen, ob die Process Scheduler Fehler endlich behoben wurden, die seit der ersten "Creators" Version die Thread Prioritäten unbrauchbar macht.

3 (edited by ramses 2018-05-31 07:39:53)

Re: Windows 10 1803 Probleme

Der Settingsdialog ist ja schon mal ganz nett.

Wenn man dann aber sieht, was OOSU10 darüber hinaus noch alles zum Absichern anbietet, dann ist das von Microsoft echt eine Mogelpackung bzw ein "Tropfen auf dem heissen Stein".

Das war ja irgendwie schon von vorneherein zu vermuten, dass Microsoft hier nur den Anschein von Sicherheit vermittelt, sich aber nicht vollständig das Wasser abgräbt und weiter "Big Data" mining beim Anwender betreibt.

OO Shutup 10 war übrigens ein guter Tip. Doch Obacht !

Wenn man den Administrator account aktiviert und dann dem normalen User Account die Admin Rechte entzieht, dann muss man beim Einsatz des Tools echt aufpassen, weil es nur einige globale Settings gibt, die anderen sind anscheinend account bezogen, d.h. man härtet nur den Administrator Account, nicht aber seinen eigenen !!!

Im Detail:
Alle Einstellungen von OOSU10 lassen sich nur dann erzielen, wenn man das Tool mit Admin Rechten startet. Nur ein Teil der Einstellungen, die man da zum Securen der Systems durchführt sind Global für alle User. Und da liegt dann die Gefahr. Man denkt man hat alles abgesichert, beendet das Tool und viele dieser Einstellungen sind nur für den Administrator Account aktiv, aber nicht für Dich als normaler User.

Man denkt, "alles prima" weil man ja auch Cortana deaktiviert hat und das ist eine der globalen Einstellungen, Du siehst, Cortana ist weg und denkst nun alles in Butter. Aber das ist es nicht, weil noch viele Einstellungen für Deinen User nicht gemacht wurden.

Das einzige was hier hilft ist, dem normalen User temporär Admin Rechte zu geben, dann OO10SU nochmal aufzustarten.
Nun gehts einfach so weiter weil der User ja jetzt Admin Rechte hat. Nun erst kann man alle Sicherheitsoptionen, die man gerne haben möchte, für den normalen User setzen.

Wenn man also mehrere User auf dem System eingereichtet haben sollte, dann sollte man das ganze für jeden User durchexerzieren.

Und nach Windows Updates sicherheitshalber nochmal checken, weil Microsoft bestimmt gerne mal wieder was "aus Versehen" auf den Default zurücksetzt.

BR
Ramses
X10SRi-F, Win10 Pro 1909, Cubase, UFX+, Octamic XTC, ADI-2 Pro FS BE/R BE, RayDAT, ARC USB